Bierstile

Alkoholfrei

Malz und Karamell

Amber Ale

Der Amerikanische Bierstil Amber Ale, erkennt man durch seine Bernstein bis rötlichen Farbe. Dieses Obergärige Bier vereint malzige und hopfige Aromen. Vergleichsweise zu den Pale Ales werden Amber Ales auch meist kalt gehopft, allerdings ist dieser Bierstil deutlich auf der malzigeren Seite.

India Pale Ale

Das India Pale Ale, kurz IPA genannt, ist ein Obergäriges stark gehoftes Bier, das auch vom Alkohogehaltgehalt deutlich stärker, zwischen 6,5% und 10% ist. Das IPA ist der starke Bruder des Pale Ale´s. Als die Briten ihre Kolonieen in Indien mit Bier (Ale ) belieferten, ist ihnen das Bier auf dem Seeweg kaputt gegangen. Also mussten sie dieses haltbarer machen, in dem sie mehr Hopfen und Alkohol ins Bier zauberten. Dies war dann die Geburtsstunde des India Pale Ales, denn die Soldaten, die das damalige 10%ige Gebräu mit 50% Wasser verdünnen sollten, merkten schnell, dass es unverdünnt doch noch eine Spur besser schmeckt und wirkt.

Pale Ale

Pale Ales sind obergärige und sehr hopfenbetonte Biere deren Schöpfung in England 18 Jahrhundert liegt. Eine Weiterentwicklung dieses Bierstils ist unter dem Namen India Pale Ale (IPA) bekannt.

Sour Ale

Sauerbier gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, Farben und Stilen. Am bekanntesten dürften die Belgier für ihre Sauren Biere bekannt sein. Sie beherrschen wie kaum ein anderer Lambic Biere zu brauen. Diese werden dann oft mit jüngeren Jahrgängen verschnitten um sie noch trinkbarer zu machen. Man spricht man von einer Gueuze. Auch in Deutschland wurden Sauerbiere bereits im 18. Jahrhundert angebaut. Die Berliner Weisse oder die Leipziger Gose beispielsweise wurden erst im 20. Jahrhundert von den untergärigen Bieren Helles und Pils abgelöst. Diese Biere finden aber jetzt wieder vermehrter Beliebtheit und werden heute von mehreren Brauereien wieder angeboten.

New England IPA

Weizen / Wit

Oak Aged

Fruchtbiere

Bockbiere

Trapisten

Belgische Starkbiere

Kellerbier